AGB savo.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich 

Sämtliche Dienstleistungen von savo.ch unterliegen vollumfänglich den allgemeinen Geschäftsbedingungen, sofern sie nicht durch schriftliche Vereinbarung zwischen den Parteien abgeändert oder ergänzt werden. 

Die allgemeinen Vertragsbedingungen bilden integrierenden Bestandteil der vertraglichen Vereinbarung mit dem Kunden (einfachheitshalber wird jeweils nur die männliche Form erwähnt. Jedoch gilt dies auch immer für die Kundinnen). 

Leistungsumfang 

Savo.ch bietet dem Kunden individuelle, auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Dienstleistungen an wie z.B. Personaltraining, Fitness- und Gesundheitsabonnemente, Athletiktraining, Medizinische Trainingstherapie, Ernährungsberatungen, Physiotherapiebehandlungen, Massagen und Gesundheitsreferate.  

Die Dienstleistungen von savo.ch können nur vom Kunden persönlich in Anspruch genommen werden. Eine Übertragung auf Drittpersonen ist nicht zulässig. Die Angebote von savo.ch können sich ändern und sind ohne Verpflichtung. 

Inhalt 

Vor Beginn der zu erbringenden Dienstleistung werden in Form einer Bedürfnisbefragung Ziele und Wünsche mit dem Kunden besprochen und gemeinsam definiert.  

Im Rahmen dieses Gesprächs verpflichtet sich der Kunde, savo.ch wahrheitsgetreu und detailliert über sein(e) Vorhaben zu informieren. 

Gestützt darauf wird savo.ch eine individuelle, auf den Kunden zugeschnittene Dienstleistung ausarbeiten. Werden vom Kunden darüber hinaus weitergehende Dokumentationen gewünscht, werden diese dem Kunden zusätzlich nach Stundenaufwand in Rechnung gestellt, es sei denn, es wurde ein Pauschalpreis abgemacht wie dies beispielsweise bei Kunden, welche ein Halbjahres- oder Jahresabo haben, der Fall ist.
Alle Inhalte der Dienstleistung, in elektronischer oder schriftlicher Form, sind Eigentum von savo.ch und dürfen das Center nicht verlassen. 

Verhalten im Center 

In den Centern müssen saubere Sportschuhe getragen werden. Handtücher müssen vom Kunden selber mitgebracht und beim Training an den Geräten auf dem Sitzpolster hingelegt werden um dieses vor Abnützung und Schweiss zu schützen. Wird kein Tuch mitgebracht, können savo.ch Mitarbeiter vom Kunden verlangen, dass ein Tuch für CHF 2.- gemietet werden muss. Ansonsten kann nicht trainiert werden. Die Trainingsgeräte dürfen nicht unnötig besetzt oder in Anspruch genommen werden. Die Geräte sind unmittelbar nach einem Übungssatz wieder freizugeben. Das Tragen gesundheitscenterkonformer Sportkleider ist gewünscht. Oben ohne oder mit Muskelshirts darf im Center nicht trainiert werden. Der Kunde ist aufgefordert seine Körperhygiene zu pflegen. Eine intensive Körperpflege wie zum Beispiel das Rasieren der Beine im Center ist nicht erlaubt. Genaue Angaben zum Verhalten in savo.ch Gesundheitscentern kann jederzeit an der Theke bei einem Mitarbeiter oder auch unter www.savo.ch eingesehen werden.  

Kinder  

Kinder dürfen im Center nicht ohne Aufsicht bleiben. Es ist Kindern untersagt, die Gerätschaften und die Trainingsfläche zu nutzen. Kinder dürfen sich in der Lounge von savo.ch aufhalten, wenn sie sich leise verhalten. Essen in der Lounge ist untersagt. Beeinträchtigen die Kinder andere Kunden beim Training, können die Eltern seitens savo.ch aufgefordert werden, dass die Kinder das Center verlassen müssen. Savo.ch übernimmt keine Haftung bei Unfällen im Center.  

Preise und Zahlungskonditionen 

Es gelten die jeweils aktuellen Preise gemäss Offerte oder Preisliste, welche integrierenden Bestandteil der mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen mit dem Kunden sind.  

Die Membercard ist Vertragsbestandteil bei savo.ch und wird beim Abokauf zum Preis von CHF 20.00 erworben. Die Membercard geht durch den Kauf ins Eigentum des Kunden über. Bei Kartenverlust ist gehen die Kosten einer Ersatzkarte zu Lasten des Kunden. 

Sämtliche Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und in Schweizer Franken, sofern nicht ausdrücklich eine andere Abmachung getroffen wurde. Abos müssen beim Vertragsabschluss bezahlt werden. Dies gilt auch für Beratungen und bei Produktkäufen. Rechnungen werden nur an Personaltraining Kunden oder an Kunden, welche den Wiederverkaufsstatus haben, gewährt. Die Zahlungsfrist wird auf 10 Tage festgelegt.  

Savo.ch behält sich Änderungen der Preisgestaltung ausdrücklich vor, wenn Zusatzaufwendungen anfallen. Allfällige Änderungen werden dem Kunden im Center mitgeteilt. 

Bei Gesundheitsvorträgen oder Workshops ist savo.ch berechtigt, jederzeit eine angemessene Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung zu verlangen. Die Höhe und die Zahlungstermine hängen von der zu entrichtenden Dienstleistung ab. Wird nichts anderes vereinbart, ist der Kunde zur Vorauszahlung verpflichtet. 

Rabatte und Vergünstigungen 

Haben Kunden aufgrund ihres Arbeitgebers bei savo.ch Rabatte oder Vergünstigungen, ist es Sache der Kunden savo.ch auf die Rabatte aufmerksam zu machen. Erst wenn der Kunde sein Interesse an den Rabatten mitgeteilt hat, kann dieser von Vergünstigungen profitieren. Savo.ch gewährt nachträglich keine Rabatte. Savo.ch hat jederzeit das Recht die Rabatte anzupassen. 

Jeder Kunde hat das Recht pro Halbjahresabo 2 Wochen, pro Jahresabo 4 Wochen und pro Zwei-Jahres-Abo 8 Wochen Ferien zu beziehen. Dies muss aber vor einer allfälligen Abwesenheit mitgeteilt werden, sonst können die Ferien nicht gewährt werden.  

Falls ein bestehender Kunde einen neuen Kunden empfiehlt, der zuvor noch nie einen Berührungs-punkt mit savo.ch hatte, erhält dieser einen zusätzlichen Monat auf dem aktuellen Abo gutgeschrieben.  

Arztzeugnisse werden erst ab einer durch Krankheit bedingte Abwesenheit von einer Woche gewährt. 

Falls sich ein Kunde trotz laufendem Abonnement bei einem Fremd-Fitnesscenter für ein Abonnement bei savo.ch entscheidet, wird dem Kunden die laufende Frist des Fremd-Abos resp. maximal 6 Monate auf ein Halb-, Ganz- oder Zweijahresabonnement gewährt – Aktions-Abonnemente sind von dieser Regelung ausgenommen. 

Rücktritt durch savo.ch 

Wird die von savo.ch verlangte angemessene Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer von savo.ch gesetzten Nachfrist nicht geleistet, so ist savo.ch zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.  

Ferner ist savo.ch berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten; falls Veranstaltungen unter irreführenden oder falschen Angaben wesentlicher Tatsachen, z.B. des Veranstalters oder des Veranstaltungszwecks gebucht werden.  

Höhere Gewalt und andere von savo.ch nicht verschuldete Ereignisse, die vertraglich vereinbarte Leistung verunmöglichen, berechtigen savo.ch die Leistung hinauszuschieben oder von der Leistungspflicht zurückzutreten, ohne dass der Kunde hieraus Ersatzansprüche geltend machen kann. 

Rücktritt durch den Kunden 

Der Kunde muss seinen Vertrag nicht schriftlich künden. Der Vertag wird nicht automatisch verlängert. Arztzeugnisse gelten nur solange wie diese vom Arzt ausgestellt wurden. Sobald diese Frist verstrichen ist, läuft das Abo weiter. Hat das Zeugnis kein Enddatum ist savo.ch berechtigt den Fall mit einem Vertrauensarzt abzuklären und selber zu entscheiden wie lange die Pause des Abos aufgrund des Arztzeugnisses gültig ist.  

Ort und Erfüllung der Dienstleistung 

Datum und Uhrzeit der Dienstleistung werden vom Kunden schriftlich oder mündlich direkt mit der jeweiligen Kontaktperson vereinbart. Ist der Kunde verhindert, muss der Termin spätestens 48 Stunden vor der abgemachten in Anspruchnahme der Dienstleistung abgesagt werden. Ansonsten werden die Kosten zu 100% dem Kunden in Rechnung gestellt. Erfüllungsort der Dienstleistung sind die Gesundheitscenter von savo.ch sofern nichts anderes mit dem Kunden abgemacht wurde. 

Haftung 

Die Haftung seitens savo.ch muss, soweit gesetzlich zulässig, nie übernommen werden. Der Abschluss einer Unfallversicherung ist ebenfalls Sache des Kunden. Dies gilt auch für Veranstaltungen, die savo.ch organisiert. Savo.ch haftet nicht für allfällige Nichterreichung des vom Kunden mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecke und Ziele. 

Die Haftung von savo.ch für den Verlust von Effekten, Wertgegenständen, Geld, Kleidern etc. sowie für deponierte Gegenstände wird, soweit gesetzlich zulässig, nicht übernommen. Der Abschluss einer entsprechenden Versicherung ist Sache des Auftraggebers respektive Kunden. 

Datenschutz 

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden von savo.ch gespeichert und ausschliesslich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstandes verwendet. Teilt der Kunde savo.ch nichts anderes mit, erhält dieser von savo.ch Newsletter und Informationsschreiben an die von ihm angegebene Adresse. 

Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch nach der Dienstleistung gelöscht. 

Geheimhaltung 

Savo.ch hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Dienstleistungen stehende Angaben Stillschweigen zu wahren, auch über die Beendigung der Vertragsbeziehung hinaus. 

Schlussbestimmungen 

Mit seiner Unterschrift bestätigt der Kunde, die allgemeinen Geschäftsbedingungen von savo.ch zur Kenntnis genommen zu haben und deren Inhalt zu akzeptieren. 

Anwendbares Recht und Gerichtsstand 

Alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und savo.ch unterstehen Schweizerischem Recht. Der Gerichtsstand ist Bern.